Allgemeine Geschäftsbedingungen

Praxis Flow, Sibylle Oesch-Glauser

Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den ganzen Dienstleistungsbereich, der von Sibylle Oesch-Glauser, Flow zur Verfügung gestellt wird, ebenso für deren Klientel oder Teilnehmenden an jeglichen Veranstaltungen (nachfolgend Klient oder TN genannt)

Anmeldungen

  1. Veranstaltungen (wie Kurse, Workshops etc.)
    Sämtliche Anmeldungen, ob per Telefon, E-Mail oder Post eingegangen, haben einen verbindlichen Charakter. Das Fernbleiben von einer Veranstaltung entbindet nicht von der Zahlungspflicht und berechtigt auch zu keinerlei Ersatzansprüchen oder Rückerstattungen. Für sämtliche Anmeldungen wird eine schriftliche Bestätigung per Post oder per E-Mail zusammen mit der Rechnung zugestellt. Reservationen werden erst nach Eingang der Zahlung gültig. Anmeldungen für Kurse und Behandlungen sind für die vereinbarten Kursdaten gültig, das heißt die angemeldeten TN verpflichtet sich für den ganzen Zyklus.
    Die Entscheidung über die Teilnahme obliegt der Kursleiterin der flow-egg Praxis.
  2. Behandlungen und Kurse
    Sämtliche Anmeldungen, ob per Telefon, E-Mail oder Post eingegangen, haben einen verbindlichen Charakter. Das Fernbleiben von einer Behandlung oder einem Kurs entbindet nicht von der Zahlungspflicht und berechtigt auch zu keinerlei Ersatzansprüchen oder Rückerstattungen.

Rechnungsstellung und Zahlungsmodus

  1. Veranstaltungen (wie Kurse, Workshops etc.)
    Die Rechnungsstellung ist auf das Anmeldeformular abgestimmt. Erfolgt eine Anmeldung für eine Veranstaltung erst kurz vor Beginn, sind die Gebühren sofort zur Zahlung fällig und allenfalls bar vor Ort zu begleichen (dies wird jeweils direkt mit der Kursleiterin vereinbart und von dieser entsprechend bestätigt).
  2. Therapien
    Sämtliche Sitzungen sind bar vor Ort zu begleichen oder auch via Einzahlungsquittung.

Durchführung von Veranstaltungen

Kann ein Angebot durch die Kursleitung aufgrund von Krankheit, Unfall oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen nicht durchgeführt werden, werden sämtliche bereits geleisteten Zahlungen zurückerstattet. Die Praxis flow-egg behält sich vor, Veranstaltungen mit zu geringer Anzahl von Teilnehmenden abzusagen.

Persönliche Verantwortung und Haftung

Jeder TN übernimmt mit der Anmeldung die volle Eigenverantwortung für alle mit dem Workshop oder Kurs in Verbindung stehenden Ereignisse und Handlungen und hält die Kursleiterin der Praxis flow-egg einer Seminar-/Kurslokalität und deren Mitarbeitenden von jeglichen Ansprüchen frei.

Wenn sich ein TN in einer medizinischen Behandlung, regelmäßig Medikamente einnimmt oder sich in einer Therapie befindet, ist die Kursleiterin der Praxis flow-egg bei der Anmeldung zu informieren. Diese Bestimmungen gelten auch bei der Anmeldung für eine Behandlung oder Therapie.

Sorgfaltspflicht und Datenschutz

Die Praxis flow-egg und deren Inhaberin Sibylle Oesch-Glauser verpflichtet sich zu Verschwiegenheit und Sorgfaltspflicht im Umgang mit persönlichen Informationen und Daten. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sämtliche Informationen, welche der Praxis flow-egg, das heisst Sibylle Oesch-Glauser zugänglich gemacht werden, dem Berufsgeheimnis unterstehen. Diese Geheimhaltungspflicht besteht uneingeschränkt und unbefristet auch nach Beendigung einer Klienten Beziehung.

Schlussbestimmungen

Bei sämtlichen Streitigkeiten oder anderen Rechtsangelegenheiten gilt ausschließlich der Gerichtsstand des Standortes der Praxis flow-egg. Es ist ausschliesslich Schweizer Recht anwendbar.

Texte, Skripte, Logos und Bilder auf der Homepage flow-egg.ch. oder auf anderen Informationsträgern wie beispielsweise in Form von Hardcopys (z.B. Schulungs- und Kursunterlagen oder Flyers) oder von Audioaufnahmen (Meditationen/Kursen) sind geistiges Eigentum von Sibylle Oesch-Glauser und ihrer Praxis flow-egg und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch zu kommerziellen Zwecken verwendet werden.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig sein oder werden, so sind sie durch gültige Bestimmungen zu ersetzen, deren Zweck dem ursprünglich verfolgten Zweck am nächsten kommt.

Stand: 01.01.2019 Hinteregg