YIN-YOGA

der sanfte Yogaweg

Yin Yoga ist ein sanfter Übungsweg, frei von jeglichem Leistungsdenken, in welchem die Yogastellungen ohne muskuläre Spannungen, völlig passiv, für ca. 3-5 Minuten gehalten werden.

Wie bei allen Yogastilen ist auch im Yin das Ziel, Körper, Seele und Geist in Einklang zu bringen, den Energiefluss zu harmonisieren und unsere Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

In einer Welt, in welcher das Yang vorherrscht, mit soviel Aktivität, der Schnelllebigkeit und der Dynamik ist die Yin Yogapraxis ein sehr guter Ausgleich, um die beiden Pole, das Yin und das Yang in unserem Körper, zu harmonisieren.

In dieser Praxis spielen auch die Meridiane und der Chi (Lebensenergie)- Fluss eine wichtige Rolle.

Sibylle Oesch-GlauserDipl. Bioenergietherapeutin
Yogalehrerin
Mutter von drei Kindern
  • Telefon

    +41 44 799 13 00

  • Email

    yoga@nullflow-egg.ch

Sibylle Oesch, geboren 1973, begann ihre berufliche Laufbahn als Innendekorateurin, inklusive einem Ausbildungsjahr an der Londoner Design School. Nach einer bedächtigen Reise mit dem Velo durch Lateinamerika und ihrer langjährigen Erfahrung mit Yoga und Meditation, entschloss sie sich 1997 zu der vierjährigen Ausbildung zur Bioenergie-Therapeutin. 2017 absolvierte sie Ihre Yogalehrer-Intensiv-Ausbildung. Sie ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.

YOGA 2. QUARTAL 2020

Ab Montag, 11. Mai beginnen die Yoga-Kurse mit beschränkten Platzverhältnissen. Da somit nur sechs Personen teilnehmen können, ist eine Anmeldung für jede Lektion über das Formular im Termin nötig. Klicke «ANMELDEN», dann erscheint das Formular und die noch verfügbaren Plätze sind da ebenfalls ersichtlich.

Bis zur Aufnahme des Normalbetriebs werden die Lektionen als Einzelstunden verrechnet.
Preis: CHF 25.-/Lektion (à 90 Minuten) in Bar am Kurstag.

Wichtig: Falls vorhanden, bitte eigene Yoga-Matten, -Kissen und -Decken mitbringen.

Yoga in der Zeit des «Corona-Lock-Downs»

Namaste, liebe Yogis Nun sind vier Wochen vergangen seit dem «Lock-Down». Ich hoffe es geht Euch gut in dieser verrückten Zeit, in welcher alles anders ist, kein Stein mehr auf dem Anderen zu stehen scheint. Aber wenn man dann einen Streifzug…